Grüß Gott und ein herzliches Willkommen bei der Familie Reischer im

 

"Gasthof zur Post"

 

in Hofkirchen

 


In unseren gemütlich-rustikalen Gasträumen können Sie ihren Gaumen mit traditionell bayrischen oder Internationalen Gerichten verwöhnen.

 

Oder ist Ihnen nach etwas speziellerem? Auf Vorbestellung können Sie zwischen verschiedenen Spanischen Paellas wählen.
Aber auch eine kleine Hamburgerkarte mit Pulled Pork, Rindfleisch oder Vegetarischen Burgern finden Sie bei uns.

 

Für Ihre Geburtstags-, Vereins-, oder Firmenfeste stellen wir gerne unsere Räumlichkeiten sowie verschiedene,auf Ihre Wünsche abgestimmte Menüs zur Verfügung.

 

Falls Sie eine Feier in den eigenen vier Wänden planen bereiten wir gerne ein kaltes Buffett zur Abholung, oder, auf Absprache, kann auch ein Buffett-Equipment geliehen und das Essen geliefert werden.

    
Nach einem guten Essen in unserer Wirtschaft lädt die nahegelegene Donau mit Ihren naturbelassenen Auen zu einem Spaziergang ein.

 

Auch die Ohe mit Ihren Waldgebieten ist Sommer wie Winter einen Besuch wert. Nach einem kurzen Fußmarsch erreichen Sie auch das beheizte Freibad Hofkirchens. Oder Sie fahren an einen der nahegelegenen Badeseen.

 

 

Nehmen Sie doch in unserer gemütlichen Gaststube Platz und genießen Sie unsere kulinarischen Köstlichkeiten! Unser freundliches Personal bedient Sie gerne.

 

Familienchronik der Familie Reischer

Im Jahr 1756 kam der Müllerssohn Dionysius Reischer mit seiner Ehefrau Eva aus dem niederbayrischen Arnstorf nach Hofkirchen.

Dort gründeten Sie gemeinsam die Gastwirtschaft „Zum Hirschen“.

Seit der 3. Generation heißt der Gastwirt immer „Josef“.

In den 1920er Jahren wurde in dem Gasthaus eine Poststation untergebracht, seitdem darf sich der Gasthof „zur Post“ nennen. Diese wurde von einer Großtante des heutigen Besitzers bis in die 50er Jahre geführt.

Der Großvater des heutigen Besitzers, mittlerweile der 5. Josef und die 7. Generation, betrieb neben dem Gasthof und einer Landwirtschaft auch einen Pferdestall zum Wechseln des Gespanns der Postkutschen, und fuhr diese auch selbst.

1963 wurde der Gasthof von Josef und Anna Reischer, den Großeltern des heutigen Besitzers, in der bestehenden Form umgebaut.

1979 übernahmen Josef und Barbara Reischer die Gastwirtschaft.

Nach 5 Jahren Spanien kehrte Josef Reischer junior 2015 nach Hofkirchen zurück und übernahm am 01.Juli 2016 den elterlichen Betrieb in der nunmehr 9. Generation. Wodurch sich auf der Karte neben bayrischen Gerichten auch typisch Spanisches findet.